Ausrüstung

Funkrufname "RÜST Lermoos"

KleinRüstfahrzeug mit Sonderausrüstung (Bergeausrüstung)

Das Kleinrüstfahrzeug ist das erste Fahrzeug, das bei Verkehrsunfällen ausrückt. Aufgrund seiner Schnelligkeit und Wendigkeit ist das Fahrzeug rasch am Ort des Geschehens. Unverzüglich kann mit der Befreiung eingeklemmter Personen begonnen werden oder eine Unfallstelle richtig abgesichert werden. Bei Brandeinsätzen dient das Fahrzeug als Einsatzleitung. Bei einem Brand im Lermooser Tunnel fährt dieses Auto vom Südportal in Biberwier ein. Es befinden sich 3 Stück "Twinpack" 300 bar Langzeitpressluftatmer an Bord. Mit dem "Twinpack" können - je nach körperlicher Belastung - Einsatzzeiten bis zu einer Stunde erreicht werden.

Funkrufname "TANK Lermoos"

RüstLöschFahrzeug - Tunnel

Das RüstLöschFahrzeug - Tunnel (kurz: RLF-T) der Feuerwehr Lermoos ist ein Löschfahrzeug speziell für Tunneleinsätze konzipiert und ersetzt den 24 Jahre alten Tunneltank. Dieses Fahrzeug ist mit den modernsten technischen Möglichkeiten ausgestattet und bietet einerseits ein Mehr an Sicherheit für die Feuerwehrmänner und andererseits ermöglicht es, schneller und effizienter bei Tunnelunfällen bzw.- bränden zu helfen.
Dieses Fahrzeug ist eine Kombination aus Tanklöschfahrzeug und Rüstfahrzeug mit Tunnelausrüstung.

technische Daten:

MAN 18t Fahrgestell; Modell: TGS, Motorisierung: 400PS; hydraulischer Vorderradantrieb
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Rosenbauer ES-Aufbau in Aluminiumtechnologie, 7 Mann Besatzung, 3000l Wassertank, 200l Schaummitteltank, Wasserwerfer auf dem Fahrzeugdach und an der Front-Stoßstange, Hochdruckschlauchhaspel mit 60m und 80m Länge, Ultraschall-Abstandwarner vorne und hinten, Verkehrswarn- und Leiteinrichtung, Wärmebildkamera mit Monitor für Fahrer und Beifahrer. Pneumatischer Lichtmast, Stromerzeuger 13kVA Leistung Seilwinde mit 5t Zugkraft, Seillänge: 65 m. Hydraulisches Rettungsgerät (Schere, Spreizer und Zylinder auf 50m Haspel) Kombigerät (Schere und Spreizer) mit tragbarem Hydro-Aggregat. Plasma-Schneidgerät, Trennschnitt bis 22mm. Motorkettensäge, Rettungssäge mit Hartmetallkette, Bohrhammer, Bohrmaschine, Winkelschleifer, Hebekissensatz 12t und 24t Hubkraft, Greifzug 3,2t Zugkraft, reichhaltiges Schanzwerkzeug, Druckbelüfter ex-geschützt, Tauchpumpe 1200l/min Förderleistung, Pulver-, Schaum- und CO2 Löscher, Umfüllpumpe für Flüssigkeiten, Explosions- und Sauerstoffmessgerät, Fernthermometer, 3 Stück Preßluft-Atemschutzgeräte, 6 Stück Sauerstoffschutzgeräte für Tunneleinsätze

Funkrufname "PUMPE Lermoos"

Löschfahrzeug mit Allrad:

Das LF-A der Feuerwehr Lermoos ist ein geländegängiges Fahrzeug für Brand und technische Einsätze. Besonders bei den vielen Forstwegen, Alm- und Berghütten in Lermoos ist dieses Fahrzeug unersetzbar. Bei Verkehrsunfällen wird es zur Unterstützung für die Verkehrsregelung angefordert.

Funkrufname "LAST Lermoos"

LAST mit Allrad:

Das LAST-Fahrzeug ist für Transporte der Feuerwehr konzepiert und gebaut worden. Es werden verschiedene Container für Öl, Brand oder technische Einsätze befördert. Um das Verladen leichter zu gestalten wurde eine Hebebühne montiert.